Kegeln

SV Grün-Weiß Niedertrebra

Informationen zum Infektionsschutzkonzept Coronavirus SARS-CoV-2
Teilkonzept für den Spielbetrieb Kegeln“
(Stand: 20. August 2020)

Das „Teilkonzept Coronavirus SARS-CoV-2 für den Spielbetrieb Fußball und Kegeln“ ist Bestandteil des (Gesamt-)Infektionsschutzkonzeptes des SV Grün-Weiß Niedertrebra.

I. Allgemeine Verhaltensregeln bei der Nutzung der Sportanlage (für alle)

  1. Auf Fahrgemeinschaften für den Weg zur jeweiligen Sportstätte wird durch die Mannschaften des SV Grün-Weiß Niedertrebra verzichtet, soweit keine Ausnahmen nach den Verordnungen greifen. Gastmannschaften und Schiedsrichter sind für Fahrten zu Spielen auf dem Sportgelände des SV Grün-Weiß Niedertrebra dazu angehalten.

  1. Die Sportanlagen des SV Grün-Weiß Niedertrebra sind lediglich zu Zwecken des Spielbetriebes zu nutzen.

  2. Ausgeschlossen von jeglichem Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb sind:

    1. Personen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung;

    2. Personen, die innerhalb der beiden letzten Wochen vor dem Training oder Wettkampf Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten;

    3. Personen, die innerhalb der beiden letzten Wochen vor dem Training oder Wettkampf aus einem nach dem Robert-Koch-Institut benannten Risikogebiet zurück gekehrt sind.

  3. Soweit möglich und zumutbar, ist der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig zu wahren, soweit keine Ausnahmen nach den o.g. Verordnungen zugelassen sind. Kann er nicht eingehalten werden muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Das gilt insbesondere im Gebäude auf den Wegen zu und von Umkleideräumen und Toiletten.

  1. Die Nutzung der Toiletten ist immer nur einzeln gestattet.

  1. Zudem gelten weitere allgemeine Hygieneregeln (z.B. ausreichendes Händewaschen, Hust- und Niesetikette).

II. Während, unmittelbar vor und nach dem eigentlichen Fußballspiel geltende Verhaltensregeln für Spieler, Trainer und Betreuer sowie für Schiedsrichter

Verantwortlich für die Einhaltung aller vorgegebenen Verhaltensregeln sind die jeweiligen Trainer / Übungsleiter der einzelnen Mannschaften sowie für den eigenen Bereich die Schiedsrichter. Bei Verstößen behält sich der Verein vor, von seinem Hausrecht Gebrauch machen zu können. Dazu sind alle Vorstandsmitglieder sowie die hauptverantwortlichen Trainer der Heimmannschaft berechtigt. Der Schiedsrichter ist entsprechend zu informieren.

Vor dem Spiel:

  1. Alle zum Spiel anwesenden Spieler, Trainer und Betreuer der Gast- und Heimmannschaft sind auf dem elektronischen Spielberichtsbogen genauestens eingetragen, um die Anwesenheit zu dokumentieren. Dies soll nach Möglichkeit über eigene digitale Geräte der Heimmannschaft- und Gastmannschaft erfolgen.

  1. Die Umkleideräume können nur genutzt werden, wenn nicht zeitgleich ein Fußballspiel stattfindet.
  1. Für Heim- (Kabinen 1 und 2) und Gastmannschaften (Kabinen 3 und 4) werden je zwei Umkleidekabinen zur Verfügung gestellt, damit der Mindestabstand der Spieler weitestgehend eingehalten werden kann. Die generelle Aufenthaltsdauer im Innenbereich (Kabinen und Toiletten) sollen auf das notwendige Minimum beschränkt werden.

    • Die Kabinen 1 und 2 haben jeweils eine Größe von 12 qm, 2 Fenster und sollen von maximal 8 Personen gleichzeitig genutzt werden;

    • Die Kabinen 3 und 4 haben jeweils eine Größe von 9 qm, 2 Fenster und sollen von maximal 6 Personen gleichzeitig genutzt werden.

    • Werden die Kabinen gleichzeitig von der maximal möglichen Anzahl von Personen genutzt müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Dies entfällt wenn sich nur 4 bzw. 3 Personen gleichzeitig in ihnen aufhalten.

  1. Durch stetiges Be- und Entlüftung wird in allen benutzten geschlossenen Räumlichkeiten
    eine ständige Luftzirkulation sichergestellt.
  2. Der Zu- und Abgang zu den Umkleideräumen wird zeitlich organisiert, dass ein Aufeinandertreffen der Heimmannschaft und Gastmannschaft in engen Wegen oder Gängen vermieden wird.

    • Dazu betritt zunächst die Heimmannschaft die Kabinen 1 und 2 zum Umziehen.

    • Sobald alle Spieler, Trainer, Betreuer (beschränkt auf das Erforderliche) der Heimmannschaft die Kabinen betreten haben, wird der Gang in die Kabine der Gastmannschaft freigegeben.

    • In gleicher Weise erfolgt das Verlassen der Kabinen.

Während des Spiels:

  1. Es befinden sich immer nur 2 Spieler auf der Kegelbahn.
    
  2. Jeder Spieler benutzt nur Kugeln einer Farbe (orange oder braun).
    
  3. Nach jedem Spielerpaar werden die Kugeln desinfiziert und zur Wahrung der Chancen-gleichheit getauscht, sowie die Kegelbahn gelüftet.
    
  4. Der Vorraum der Kegelbahn wird ständig gelüfet. Hier halten sich die übrigen Mannschafts-mitglieder auf.
    
  5. Es gelten die üblichen Verhaltensmaßregeln ( s.o. )
    
  6. Das Tragen eines Mund-Nasenschutze wird empfohlen.
    
  7. Auf Händeschütteln, umarmen, abklatschen wird verzichtet.

Nach dem Spiel:

  1. Die Umkleideräume können nur genutzt werden, wenn nicht zeitgleich ein Fußballspiel stattfindet.
  1. Die Vorgaben zur zeitversetzten Nutzung der Zuwege zu den Kabinen (s.o.) sind beim Betreten und Verlassen des Kabinentraktes zu beachten.

  1. Duschmöglichkeiten

      • Die Nutzung der Duschen ist grundsätzlich untersagt.

  1. Pressekonferenzen erfolgen nicht.

  2. Die Abreise der Heim- und Gastmannschaften soll räumlich und zeitlich getrennt erfolgen. Die Zone 2 und der unmittelbare Außenbereich davor ist – insbesondere bei nachfolgenden Spielen – unverzüglich durch Spieler, Trainer und Betreuer zu räumen; ein Aufenthalt dieser Personen ist unter Beachtung des Mindestabstandes lediglich in Zone 3 in gewissem Umfang gestattet. Sofern eine anschließende Nutzung der Gaststätte „Am Sportlerheim“ erfolgt, sind die dortigen Vorgaben zu beachten.

  3. Nach jedem Spiel ist von der Heimmannschaft eine gründliche Stoßlüftung (mind. 20 min) und Reinigung aller genutzten Kabinen (soweit eine Nutzung erfolgt ist), der Kegelbahn samt Vorraum durchzuführen. Der hauptverantwortliche Trainer der Mannschaft oder ein von ihm beauftragter Betreuer / Spieler dokumentiert die erfolgte Reinigung mit Unterschrift an einem entsprechenden Aushang in der Kabine 1.

  4. Sollten grobe oder wiederholte Verstöße festgestellt werden, behält sich der Vereinsvorstand vor, die Nutzung des Kabinentraktes insgesamt oder für einzelne Mannschaften zu untersagen.

Frauen Landesliga

Training:
Aktuelle Spielergebnisse, Tabelle und Ansetzungen

Männer Landesliga

Training:
Aktuelle Spielergebnisse, Tabelle und Ansetzungen